bluessignet

 

Modelle bei Seydel für Blues, Rock, Pop

 

bluesmodelleseydel

 

Kleine Modellkunde der Seydel Blues Harps

Diatonische Mundharmonikas mit meist 10 Kanälen. Mit allen Instrumenten dieser Serie können die fehlenden Halbtöne
durch spezielle Techniken (Bending und Überblasen) erreicht werden.
Dies erfordert eine andere Spielweise als beim klassischen Mundharmonika-Spielen (Spielen in verschiedenen Position).
Die 10-Loch Modelle wurden dadurch zum Stilelement des Blues schlechthin und werden daher auch "Blues-Harp" oder einfach "Harp" genannt.
Im Gegensatz zur Chromatischen Mundharmonika sind diese Modelle in der sog. Richter-Stimmung gestimmt, die eine Akkordbegleitung zuläßt.
Der klassische Blues-Spieler schwört auf den traditionellen Holzkorpus, der bei allen SEYDEL Harmonikas vollversiegelt und quellfrei ist.
Viele bevorzugen aber auch Kunststoff - bei innen-liegenden Stimmplatten (SESSION) hat der Spieler keinen Kontakt mit den Lippen zu den Stimmplatten.
Die Alu-Kanzellen der "Favorite-Serie" und die "1847 NOBLE" sind eloxiert. So wird verhindert, dass sie "nach Metall" schmecken.
Mit dem Aluminiumkorpus wird eine hohe Luftdichtigkeit und ein sehr brillianter, klarer Klang erziehlt. Die 1847 CLASSIC Low und die 1847 NOBLE Low
gibt es auch in der extra-tiefen Richter-Stimmung von LF# bis hinunter zum LLE (doppeöt tief E) - sie bieten einen sehr vollen und tiefen Bassklang.

Die Mundharmonikas der Blues Serie unterscheiden sich außerdem durch das Material der Stimmzungen.
SEYDEL bietet als einziger Hersteller Mundharmonikas mit Edelstahl-Stimmzungen,
die gegenüber Messing-Stimmzungen eine etwa 5-fach verlängerte Haltbarkeit bieten.